Summ, summ, summ…

Sparkasse unterstützt Kreisimkerverein Siegerland und „sponsert“ Bienenvölker

Das Jahr 2017 steht bei der Sparkasse Siegen ganz unter der Überschrift „Wir leben die Region.“ Mit vielen Aktionen wird das 175jährige Bestehen gefeiert, oftmals in Kooperation mit heimischen Vereinen.

Gemeinsam mit dem Kreisimkerverein Siegerland belebt die Sparkasse Siegen die Region nun im ganz wörtlichen Sinne: Zwei neue Bienenvölker summen seit Kurzem über die Streuobstwiese in Freudenberg-Büschergrund. Von dort starten die fleißigen Sechsbeiner um Obstbäume und Wildkräuter zu bestäuben und natürlich um Pollen und Nektar für ihren Honig zu sammeln.

Der Kreisimkerverein (KIV) Siegerland ist die Dachorganisation der 15 Imkervereine im Siegerland und unterstützt die Imkerinnen und Imkern bei der sachgemäßen und erfolgreichen Imkerei und Bienenzucht. Andreas Schlosser, Vorsitzender des Kreisimkervereins und zugleich Firmenkundenberater bei der Sparkasse Siegen: „In den beiden Kästen sind zwei Bienenvölker mit insgesamt rund 100.000 Bienen zuhause; jedes Volk hat seine eigene Königin. Dennoch herrscht bei den Bienen Gleichberechtigung – nicht die Königin bestimmt, sondern das ganze Volk als Organismus. Die meisten der Bienen sind Arbeiterinnen, die im Schnitt in ihrem Leben 800 Kilometer zurücklegen. Neben der enormen Bestäubungsleistung, die für unsere Umwelt unerlässlich ist, ist auch das Sammeln der Pollen und des Nektars für die Bienen Schwerstarbeit. Um einen Teelöffel voll Honig zu produzieren müsste eine einzelne Biene die Entfernung von München nach Moskau zurücklegen und dabei eine Million Zwischenlandungen einlegen! Hier wird deutlich, dass ein Bienenstock nur funktioniert, wenn alle gut zusammenarbeiten.“ Und er fügt schmunzelnd hinzu: „So wie bei der Sparkasse, die inzwischen seit 175 Jahren erfolgreich arbeitet.“

Marketingleiterin Tanja Herdlitschke ergänzt: „Bei der Sparkasse Siegen verstehen wir uns als gut eingespieltes Team, in dem sich jeder auf den anderen verlassen kann. Viele Kolleginnen und Kollegen sind schon seit der Ausbildung dabei und in ihrer Sparkasse fest verwurzelt. Unser Jubiläum feiern wir daher gemeinsam mit unseren Kunden, in den Filialen vor Ort – auch damit möglichst viele Kolleginnen und Kollegen daran teilhaben können. Neben den Jubiläumsaktionen unterstützen wir eine große Zahl an Vereinen der Region im Rahmen unserer Spendenaktion Herzenswunsch. Zusätzlich wollten wir aber auch unserer Umwelt etwas Gutes tun und haben mit dem Kreisimkerverein Siegerland einen engagierten Partner dafür gefunden. Wir freuen uns, gemeinsam einen nachhaltigen Beitrag leisten zu können, der letztlich allen hier vor Ort zu Gute kommt. Bienen liefern uns nicht nur Honig, sondern sorgen für die Bestäubung von vielen Blumen und Pflanzen. Also ohne Bienen keine Äpfel, keine Birnen, keine Kirschen.“ Die Bedeutung der Biene für das Gleichgewicht unseres Ökosystems ist spätestens seit der Diskussion rund um das Bienensterben in aller Munde.

Bis Ende Juli wird nun fleißig Honig produziert. Die Honigernte kann beginnen, wenn die Honigwabe „verdeckelt“ und der Honig trocken ist, so Bienenexperte Schlosser. „Im Siegerland kann ein Bienenvolk pro Saison im Durchschnitt 25 Kilogramm Honig produzieren, im Rheinland bis zu 40 Kilogramm. 2015 hatten wir eine Rekordernte im Siegerland mit rund 80 Kilogramm je Volk.“

Wie viel Honig sich dieses Jahr in den Waben verbirgt, wird Ende Juni klar. Dann laden Andreas Schlosser und seine Imker-Kollegen zu einem sogenannten „Schau-Schleudern“ bei der Jubiläumsaktion der Sparkasse ein und zwar am 23. Juni vor der Filiale in Freudenberg. Dort wird gezeigt, wie der Honig aus den Waben gewonnen wird. Und natürlich gibt es dort gegen eine Spende für einen guten Zweck auch echten Heimathonig zum Mitnehmen.

Die nächsten Jubiläumsfeiern in den Sparkassenfilialen, mitgestaltet von unterschiedlichsten Vereinen der Region, finden statt am 20.06. in Niederndorf, am 22.06. in Büschergrund, am 23.06. in Freudenberg, am 29.06. in der Filiale Littfetal und am 30.06. in Geisweid. Im Juli geht es am 06.07. nach Ferndorf, am 07.07. nach Weidenau, am 11.07. nach Fellinghausen, am 13.07. nach Buschhütten und am 14.07. nach Kreuztal. Die Termine aller noch kommenden Filialaktionen sowie weitere Informationen rund um das Jubiläum der Sparkasse Siegen finden Interessierte im Internet unter wirlebendieregion.de.

Interessierte sind übrigens herzlich eingeladen, sich die sparkassenroten Bienenkästen und deren Bewohner auch einmal vor Ort auf der Streuobstwiese anzuschauen (Kontakt und weitere Informationen: kiv-siegerland.de, Andreas Schlosser). Die Streuobstwiese befindet sich im Eigentum der Bürgerstiftung „Gut. für Freudenberg.“ Das Grundstück hat eine Größe von 2.543 Quadratmetern und wird seit Jahren gepflegt von den engagierten Ehrenamtlichen des Obst- und Gartenbauverein e.V. Freudenberg. Dieser bewirtschaftet die Fläche und kümmert sich dort um den Erhalt von heimischen Apfel- und Obstsorten, gibt Kurse in der Pflege von Obstgehölzen und öffnet die Fläche für Schulen und Kindergärten. Interessierte wenden sich bitte an Friedhelm Geldsetzer.

Werbeanzeigen

Tag der offenen Gartentür

Auch in diesem Jahr veranstaltet der Obst- und Gartenbauverein Freudenberg in der vereinseigenen Streuobstwiese und dem Lehrgarten nahe des Schulzentrums Büschergrund einen „Tag der offenen Gartentür“. Interessierte können sich dort am Sonntag, 25. Juni, ab 11 Uhr über die Sortenwahl von Apfelbäumen sowie die Pflanzung und Pflege von Obstgehölzen informieren. Bei schlechter Witterung findet die Veranstaltung nicht statt.

Zwei neue Bienenvölker, gespendet von der Sparkasse Siegen anlässlich ihres Jubiläums, summen seit kurzem über die Streuobstwiese in Büschergrund. Darüber freut sich auch der Kreisimkerverein (KIV) Siegerland, die Dachorganisation der 15 Imkervereine im Siegerland. Andreas Schlosser, Vorsitzender des Vereins und zugleich Firmenkundenberater bei der Sparkasse Siegen, erklärt: „In den beiden Kästen sind zwei Bienenvölker mit insgesamt rund 100 000 Bienen zuhause. Jedes Volk hat seine eigene Königin.“ Marketingleiterin Tanja Herdlitschke ergänzt, dass die Sparkasse neben der Unterstützung zahlreicher Vereine zusätzlich auch der Umwelt etwas Gutes tun und habe mit dem Kreisimkerverein Siegerland einen engagierten Partner dafür gefunden habe: „Wir freuen uns, gemeinsam einen nachhaltigen Beitrag leisten zu können, der letztlich allen hier vor Ort zu Gute kommt“, so Herdlitschke.

Bis Ende Juli wird nun fleißig Honig produziert. Die Honigernte kann beginnen, wenn die Honigwabe „verdeckelt“ und der Honig trocken ist, so Bienenexperte Andreas Schlosser. Wie viel Honig sich dieses Jahr in den Waben verbirgt, stehe gegen Ende Juni fest. Dann laden Andreas Schlosser und seine Imker-Kollegen zu einem sogenannten „Schau-Schleudern“ bei den Jubiläumsaktionen der Sparkasse ein, am 22. Juni vor der Filiale in Büschergrund und am 23. Juni vor der Filiale in Freudenberg. Dort werde gezeigt, wie der Honig aus den Waben gewonnen wird.

Interessierte können sich die Bienenkästen und deren Bewohner vor Ort anschauen. Die Streuobstwiese befindet sich im Eigentum der Bürgerstiftung „Gut. für Freudenberg“ und wird von den Ehrenamtlichen des Obst- und Gartenbauverein Freudenberg gepflegt.